Regionen Verlag

Geflüster

Nun doch: Das Einheitsdenkmal

Von Karl Klauss

 

Nun soll es doch gebaut werden. Das Denkmal zur Einheit Deutschlands. Gegenüber dem bald fertigen Schloss in Berlin. Für die so viel gefeierte deutsche Einheit war lange Zeit kein Geld da. Dazu kam der Streit über das Denkmal an sich. Beides beschämend. Nun ist die Finanzfrage geklärt und auch über das Projekt ist eine Einigung erzielt. Die begehbare Wippe wird es sein mit den Inschriften „Wir sind das Volk“ und „Wir sind ein Volk“. Damit soll auch der friedlichen Revolution in der DDR gedacht werden. Viele ehemalige Bürgerrechtler der DDR konnten sich mit beiden Inschriften nicht anfreunden. Ihr Ruf in den Leipziger Abendhimmel hieß „Wir sind das Volk“ und ließ nach der siebenten mächtigen Montagsdemonstration im Herbst 1989 die DDR zusammenbrechen. Die Leipziger wundern sich überhaupt über den Standort des Denkmals. In Berlin begannen die Demonstrationen ja erst, als die Leipziger und Dresdener ihre Ziele erreicht hatten. Doch auch in Leipzig konnte über ein Einheitsdenkmal jahrelang keine Einigung erzielt werden. Schwieriges Gedenken an ein großartiges Ereignis in der deutschen Geschichte.

Anzeige

Urlaub im Land der Gauchos

Reiten und Abenteuer auf einer Farm am Río Corriente im Norden Argentiniens. Die 4 000 Hektar große Farm “Estancia Buena Vista” am Rio Corriente liegt im Süden der argentinischen Provinz Corrientes, rund 650 kilometer nördlich der Hauptstadt Buenos Aires entfernt, macht Träume von Urlaubern war, deren Erfüllung nicht an überfüllten Stränden und noblen Hotels zu finden ist.
Wer das Leben auf einer traditioneller Farm mit modernem Komfort kennen lernen möchte ist auf der Estancia Buena Vista genau richtig. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann schreiben Sie uns: redaktion@regionen-verlag.de

(C)opyright Regionenverlag GmbH // 2009 - 2017